0 m
Tauchtiefe

Neue Ausreise-Steuer auf den Malediven

Im Juli 2021 unterzeichnete der Präsident der Malediven ein Gesetz, das eine Änderung der Steuern und Gebühren vorsieht, die Passagiere bei der Ausreise aus dem Land zahlen müssen.

Bis zum 31. Dezember 2021 zahlten Passagiere, die von den Malediven abfliegen, 50 US-Dollar an Flughafensteuern und -gebühren, darunter:

Eine Flughafengebühr in Höhe von 25 US-Dollar bei internationalen Abflügen. Unabhängig davon, von welchem Flughafen aus die Reise erfolgt. Zusätzlich gab es eine Flughafenentwicklungsgebühr in Höhe von $25 bei internationalen Abflügen vom Velana International Airport (MLE).

Das gilt ab dem 1. Januar 2022

Für Reisen ab dem 1. Januar 2022 wird eine neue gestaffelte Abflugsteuer die beiden derzeitigen Gebühren ersetzen. Die Fluggesellschaften sind für die Erhebung der neuen Ausreisesteuer verantwortlich, sodass sie auf die eigentlichen Ticketkosten aufgeschlagen werden. Du musst also nicht persönlich bezahlen.

Ab 2022 müsst ihr mit diesen Gebühren am Flughafen rechnen:

  • 60 USD für Nicht-Einwohner, die international in der Economy Class reisen
  • 120 US-Dollar für Nicht-Einwohner, die international in der Business Class reisen
  • 180 USD für Nicht-Einwohner, die international in der First Class reisen

Da diese neuen Gebühren den Pauschalbetrag von 50 USD ersetzen, bedeutet das diese Steigerungen:

  • 10 $ in der Economy Class (Erhöhung von 20 %)
  • 70 USD in der Business Class (Erhöhung um 140 %)
  • 130 $ in der ersten Klasse (Erhöhung von 260 %)

Ausnahmen der neuen Ausreise-Gebühren

Die neue Abflugsteuer wird Passagieren mit diplomatischer Immunität und Kindern unter zwei Jahren erlassen. Außerdem müssen die Einwohner der Malediven diese erhöhten Gebühren nicht bezahlen.

Ist das fair?

Im Allgemeinen sind wir als Tourismus Unternehmen natürlich keine Freunde von zusätzlichen Hürden für Touristen. Sei es in Form von komplizierten Visa oder teuren Gebühren für die Ein- oder Ausreise. Für die Malediven halten wir das allerdings nicht für völlig unangemessen.

Wie ihr oben seht hält sich die Erhöhung für die Flüge in der Economy Class in Grenzen. Vor allem für Business und First Class Flüge wird es teurer. In diesem Preissegment wird es aber zu verschmerzen sein.

Wenn das Geld aus diesen Steuern den Menschen auf den Malediven tatsächlich helfen kann, dann finden wir das natürlich gut. Dass die Regierung das Geld tatsächlich im Interesse der Bevölkerung ausgibt, ist natürlich eine ganz andere Geschichte und eine große Herausforderung. Wir werden sehen wie es sich entwickelt.

Fazit

Ab dem 1. Januar 2022 werden die Luftverkehrssteuern für ausländische Reisende, die von den Malediven abreisen, erhöht. Statt der derzeitigen pauschalen 50 USD an Flughafensteuern und -gebühren werden Reisende in der Economy Class 60 USD, in der Business Class 120 USD und in der First Class 180 USD zahlen. Das entspricht einer Erhöhung von 10 bis 130 US-Dollar bzw. 20 bis 260 %.

Das dürfte zwar kaum dein Gesamtbudget für eine Maledivenreise sprengen, aber man sollte sich dessen zumindest bewusst sein.

Was hältst du von der neuen Ausreisesteuer auf den Malediven?

Auch interessant...