0 m
Tauchtiefe

Indonesien: führend bei Wiederherstellung von Korallen

Forscher/innen der IPB Universität in Java sagen, dass Indonesien mehr für die Wiederherstellung von Korallenriffen tut als jedes andere Land der Erde.

Mit großflächiger Abholzung, einigen der am stärksten verschmutzten Städte und Flüsse der Welt, ist Indonesien einer der größten Umweltsünder der Welt. Doch wenn es um die Korallenriffe geht, tut die Nation mehr für die Wiederherstellung der Meeresökosysteme als jedes andere Land der Erde. Das geht aus einer Studie hervor.

Der Studie zufolge gibt es in Indonesien mehr als 500 Projekte zur Wiederherstellung von Korallenriffen. 😍

“In den letzten Jahren gab es enorme Anstrengungen zur Wiederherstellung von Riffen auf der ganzen Welt. Aber was die Anzahl der dokumentierten Projekte angeht, ist Indonesien weltweit führend”

…sagt Tries Razak, Wissenschaftler für Korallenriff-Restaurierung an der IPB Universität in Java, der die Studie geleitet hat.

“Das ist eine erstaunliche Leistung und geht Hand in Hand mit einem ehrgeizigen Plan der Regierung, 30 Millionen Hektar Meeresschutzgebiete zu schaffen, um sicherzustellen, dass die Korallenriffe in Indonesien nicht in unserer Generation verschwinden.

14% der weltweiten Korallenriffe verschwunden

Die Ergebnisse decken sich mit einem Bericht, den das Global Coral Reef Monitoring Network Anfang des Monats veröffentlicht hat und der zeigt, dass die globale Erwärmung dazu beigetragen hat, dass zwischen 2009 und 2018 ganze 14 Prozent der weltweiten Korallenriffe verschwunden sind.

Das sogenannte Korallendreieck in Südostasien, in dem Indonesien liegt und das fast ein Drittel der weltweiten Korallenriffe beherbergt, wurde von der Erwärmung nicht so stark getroffen und konnte sich in einigen Fällen sogar erholen, so der Bericht.

“Indonesien ist der Ort auf der Welt, an dem seit den frühen 1990er Jahren am meisten geforscht und restauriert wurde”, sagte Peter Mumby von der Universität Queensland.

Bali: Größtes Korallen Projekt der Welt

Auf der Insel Bali wurde der 7,5 Millionen Dollar teure Indonesian Coral Reef Garden (ICRG) angelegt.

“Statt uns Geld zu geben, will man uns Arbeit geben und 20 Hektar Korallengärten mit 20 neuen Tauchplätzen schaffen. Das Ministerium hat auch Tauchausrüstungen geliefert, damit die Leute aus dem Dorf jede Woche das Riff reinigen könne.”

sagt Rafi, einer von 400 arbeitslosen Tauchlehrern, die angeheuert wurden, um die künstlichen Riffe anzulegen.

“Als jemand, der sechs Jahre lang in der Tauchbranche gearbeitet hat und hofft, wieder zu arbeiten, wenn die Pandemie vorbei ist, ist es wirklich gut zu sehen, dass die Regierung in die Wiederherstellung von Korallenriffen investiert. Und neue Riffe an Orten schafft, an denen es sie vorher nicht gab”


Quelle: Al Jazeera

🍿 Video

Auch interessant...