0 m
Tauchtiefe

M/Y Amba

Amba Head 1
Amnba Head 3
Amba Head 4
Amba Head 3
previous arrow
next arrow
Amba Head 1
Amnba Head 3
Amba Head 4
Amba Head 3
previous arrow
next arrow

Verpflegung:
Vollpension

Sprachen:
Englisch, Deutsch

Taucherlebnis:
Großfisch, Korallenriffe;

Max. Personen:
20

Informationen zur Tauchsafari auf der Amba

Das Schiff wurde 2021 komplett renoviert und erstrahlt nun mit neuem Motor, luxuriösen Kabinen und tollen Bädern in perfektem Glanz. Das Hauptfahrgebiet der Amba sind die nahezu unberührten und unbekannten  Atolle der Malediven,im Norden wie im Süden.

Routenverlauf
Die Route wird entsprechend den Wetterbedingungen ausgesucht und angepasst. Das Schiff kreuzt ganzjährig in den maledivischne Atollen. Sondertouren werden bis ins Baa und Raa Atoll angeboten sowie einige Touren direkt ab Male. Im Baa Atoll befindet sich der bekannte Manta und Walhaispot “Hanifaru“, der von September – Dezember angefahren wird.

Die Anreisetage richten sich nach der läneg der Touren. Jedes Jahr werden zusätzlich einige 10 oder 11 Nächte Sondertouren angeboten sowie 14 Nächte mit zwei unterschiedlichen Touren. Sprechen Sie uns bei Interesse gerne für weitere Informationen zu den Terminen gerne an.

Die Amba, bietet einen unvergesslichen Tauchurlaub abseits von Massentourismus in familiärer Atmosphäre. Unterstützt werden die beiden von einer perfekt eingespielten Crew, die seit vielen Jahren in derselben Konstellation zusammenarbeitet.

Im Jahr 2021 wurde die Amba komplett renoviert und wird jedes Jahr während der Sommermonate auf den neuesten Stand gebracht. Die Amba bietet Ihnen ein großzügiges Platzangebot sowohl im Innen sowie im Außenbereich. Im Oberdeck befinden sich 3 von 10 Kabinen. 7 weitere geräumige Kabinen befinden sich im Unterdeck.

Sie möchten keinen anderen Tauchern begegnen und einen Tauchplatz ganz für sich haben? Dann sind Sie auf der Amba genau richtig. Der farbenfrohe Norden un der teifen Süden bieten unglaublich schöne Tauchplätze, viel Ruhe und unvergessliche Erlebnisse. Es gibt eine sehr große Artenvielfalt, somit kommen sowohl Makro- als auch Großfischliebhaber auf ihre Kosten.

     

Nur die Amba steuert seit 2004 Tauchplätze im Norden der Malediven an, rund 280 km von Male entfernt und in nur 35 Minuten mit dem Propellerflugzeug zu erreichen. Das Schiff kreuzt auf deb gesammten Malediven, bietet jedoch auch regelmäßig Sondertouren ins Baa Atoll an. Dort befindet sich der beliebte Manta und Walhaispot “Hanifaru“.

Außerdem finden Sondertouren ins Raa Atoll sowie einige “Best of Maldives“ Touren zum Saisonstart im September ab Male statt, wobei kein Inlandsflug erforderlich ist. Entlegene Riffe mit Mantas und Riffhaien, aber auch Stachelrochen, Gitarrenrochen, Leopardenhaien sowie eine Vielzahl an sonst eher für Indonesien typische “Critters“ laden zu unvergesslichen Tauchgängen ein.

Bis zu 20 Gäste finden an Bord Platz. Die Unterbringung erfolgt in 7 Standardkabinen im Unterdeck sowie 2 Standardkabinen und einer Luxuskabine auf dem Oberdeck. Die Luxuskabine hat eine private Sonnen- und Schattenterrasse.

Die Standardkabinen sind ausgestattet mit Doppel- und/oder Einzelbetten, individuell regulierbarer Klimaanlage, Ventilator und einem eigenen Bad mit Waschbecken, Dusche und WC. Die Luxuskabine ist etwas größer und verfügt zusätzlich über einen fantastischen Ausblick auf den indischen Ozean.

     

Alle Kabinen verfügen über individuell regulierbare sehr leise Klimaanlagen. Handtücher sind im Badezimmer ausreichend vorhanden. Zusätzlich werden Badetücher mit Kissen für das Sonnendeck und täglich frische Handtücher für das Tauchdhoni zur Verfügung gestellt.

Das großzügig gestaltete Sonnendeck, teils auch überdacht, lädt mit Liegenstühlen und einer großen Liegefläche zum Relaxen ein. Auf dem Schattendeck, das im Lounge-Stil neu gestaltet wurde, lässt es sich nach dem Tauchen hervorragend entspannen.

An Bord wird Vollpension angeboten. Diese beinhaltet Frühstück, Mittagessen, Kaffee oder Tee, Trinkwasser sowie das Abendessen. Die Gäste loben vor allem die gute Qualität und Abwechslung der Küche, die der Koch der Amba seit inzwischen mehr als 10 Jahren zubereitet. Weitere Getränke sind direkt vor Ort gegen Bezahlung erhältlich.

Zahlung vor Ort: Die Bezahlung an Bord ist nur bar in Euro oder USD möglich, Kreditkarten werden nicht akzeptiert.

                                                                 

Im Salon wird mehrmals täglich das Essen serviert oder es wird sich an der Bar getroffen. Auch der Multimediabereich mit TV, DVD, Hi-Fi sowie Bordspielen und der Bibliothek ist hier zu finden.

W-LAN steht an Bord gegen Gebühr zur Verfügung. Tauchlampen können im Salon bequem aufgeladen werden. Das Schiff verfügt über 24 Stunden Strom mit 230 Volt und deutschen Steckdosen.

Die Amba kreuzt ganzjährig im Haa Alifu und Haa Dhalu Atoll. Als erstes Tauchkreuzfahrtschiff durchquerte sie den noch unberührten Norden der Malediven. Ausgangspunkt der Safaris ist Hanimaadhoo, rund 280km von Male entfernt gelegen. Der Transfer erfolgt bequem mit dem Inlandsflieger in ca. 35 Minuten.

Es überwiegen farbenprächtige mit Weichkorallen bewachsene Thilas. Die Besonderheit im Norden der Malediven ist jedoch, dass die Thilas tiefer gelegen sind als in den anderen Atollen der Malediven. Deshalb ist fast bei jedem Tauchgang ein Blauwasserabstieg und -aufstieg durchzuführen. Aufgrund dessen sollte bei der Safari im Norden schon ausreichend Taucherfahrung vorhanden sein.

Die Betreiber der Amba empfehlen mindestens 30-50 geloggte Tauchgänge. Das Theefaridhoo Thila ist einer der besten Tauchplätze des Atolls. Weichkorallen in allen erdenklichen Farben schmücken hier die Überhänge. Zu sehen gibt es Schwarmfische, aber auch Haie und Adlerrochen. Mantas können ebenfalls an den bekannten Mantaplätzen Mulidhoo oder Maavadhoo Thila gesehen werden.

Bereits in der Nähe von Hanimaadhoo liegt der Amba Canyon. Das Riff zeichnet sich durch ein großes Fischaufkommen und diverse Schwärme aus. Auf einer Tiefe von 17m bis 30m sind sehr viele schöne, orangefarbene Weichkorallen zu sehen. Der Spot Anemone Thila ist ein sehr kleines Thila, bewachsen mit hunderten von Anemonen, der umrundet werden kann.

Des Öfteren werden hier Gitarrenrochen, schlafende Leopardenhaie, Haie und große Napoleons gesichtet. Das Maadhoo Wrack ist ein im Jahr 1961 gesunkenes Wrack, das in einer Tiefe von etwa 15 m liegt und sich durch ein sehr großes Fischvorkommen auszeichnet. Zu den größeren Fischen, die man hier zu Gesicht bekommt, gehören Makrelen, Haie und manchmal sogar Delphine.

     

Tauchbetrieb
Täglich werden 2 – 3 Tauchgänge vom Dhoni aus angeboten sowie ein Nachttauchgang pro Woche, sodass man bei einer 7-tägigen Tour auf insgesamt ca. 17 Tauchgänge kommt. Die Tauchplätze werden mit großer Sorgfalt ausgesucht und ein ausführliches Briefing auf Deutsch, Englisch und Italienisch bereitet die Taucher auf die bevorstehenden Tauchgänge vor.

Nitrox ist an Bord vorhanden und sehr zu empfehlen. Nitroxkurse werden an Bord angeboten.

WICHTIG: Eine Tauchunfallversicherung ist Pflicht. Mindestvoraussetzung zur Teilnahme am Tauchprogramm sind 30 – 50 geloggte Freiwassertauchgänge. Jeder Taucher benötigt eine komplette Ausrüstung inkl. Tauchcomputer und Boje mit 5-6 Meter Seil. Leihausrüstung kann nach vorheriger Anmeldung zur Verfügung gestellt werden.

Schicke uns deine Anfrage mit diesem Formular.

M/Y Amba