. .

Service-Hotline

Wir beraten Sie gerne persönlich

Tel.: 030-88661300

zurück

Cashew Grove

Das Cashew Grove Resort ist ein entlegenes paradiesisches Kleinod, perfekt um die Seele baumeln zu lassen. Die gesamte Anlage inmitten eines Cashew Hains fügt sich natürlich in die exotische und entspannende Umgebung ein. Die Zimmer mit Blick auf das offene Meer und den Sternenhimmel sind liebevoll eingerichtet. Am langen Sandstrand kann man nicht nur die Sonnenuntergänge genießen und schwimmen sondern auch wunderbar vom Strand aus über die Seegraswiesen und am Hausriff schnorcheln und tauchen. Die vielen reizvollen und abwechslungsreichen Tauchplätze werden mit dem Dugong Divecenter betaucht, das unter erfahrener und familiärer deutscher Leitung steht.

 

Lage/Anreise 
Das Cashew Grove Beach Resort liegt an der Nordostküste der Insel Busuanga, im nördlichen Teil von Palawan. Das idyllische Kleinod wurde nach dem Hain aus Cashew-Bäumen benannt, in dem es sich befindet. Vor den 12 Bungalows eröffnet sich am resorteigenen 500 Meter langen Sandstrand ein fantastischer Blick auf das Meer mit wunderschönem Hausriff und flacher Seegraswiese. Die Anreise erfolgt via einstündigem Inlandsflug von Manila nach Busuanga. Die Entfernung vom Flughafen zum Resort beträgt ca. 20 Kilometer und erfolgt über Pistenstraßen mitten durch die tropische und dauert noch mal etwa eine Stunde.

 

Anlage/Resort
Das Cashew Grove ist ein intimes Strand-Resort inmitten der Natur und bietet die perfekte Atmosphäre um dem Alltag zu entfliehen und in die Ruhe der Insel einzutauchen.
Das Resort ist geschmackvoll aus natürlichen Materialien wie lokalem Holz und Bambus mit Strohdächern im landestypischen Stil erbaut. Zur Auswahl stehen Strand Bungalows, Deluxe Strand Bungalows und Zimmer mit Poolblick. Zur Anlage gehört ein kleines Restaurant mit sehr schmackhaften lokalen und internationalen Gerichten, ein Swimmingpool in der Form einer Cashewnuss mit Pool Bar sowie eine Loft Lounge & Bar mit Meerblick, ein kleines Spa und eine kleine Boutique. Am Strand befinden sich Hängematten und Sonnenliegen.
Mit dem am Resort befindlichen Dugong Dive Center unter deutscher Leitung kann die exotische Unterwasserwelt erkundet werden. Das Resort bietet daneben auch diverse andere Aktivitäten und Ausflüge an, wie zum Beispiel Kayaking, Radtouren, Inselhüpfen und Touren zum Calauit Safari Park, der sich auf einer der vorgelagerten Inseln befindet.

 

 

Unterbringung /Verpflegung
Auf der Anlage befinden sich insgesamt 12 Zimmereinheiten, davon drei doppelstöckige Häuser am Pool mit jeweils zwei Zimmereinheiten und sechs freistehende Bungalows. Alle Zimmer verfügen über ein komfortables Doppelbett, einen Deckenventilator oder eine Klimaanlage, ein europäisches WC und eine Dusche, ein Tee- und Kaffeekocher sowie amerikanische 220-Volt-Steckdosen. Ein Safe steht an der Rezeption zur Verfügung. Die Cottages haben einen großen Balkon mit freiem Blick aufs Meer und verglaste Kuppeldächer für einen himmlischen Ausblick. Die Deluxe Strand Bungalows fallen insgesamt größer aus und verfügen über einen kleinen privaten Garten und einen Mini-Pool.
Das Strandrestaurant mit Bar und Lounge bietet einen atemberaubenden Blick auf den Ozean. Serviert wird lokale und internationale Küche mit den frischesten lokal verfügbaren Zutaten. Es gibt kontinentales oder philippinisches Frühstück. Es. Zu feste Preisen werden ein täglich wechselndes Mittagessen mit 3 Gängen und ein viergängiges Abendessen mit Wahl des Hauptgerichtes angeboten. Manchmal wird auch ein Themen-Buffet organisiert.

 

Tauchgebiete
Die Küstengewässer von der Insel Busuangas werden von einer Population wilder Seekühe bewohnt. Sowohl Taucher als auch Schnorchler können sich die sanften Kolosse mit den Knopfaugen aus nächster Nähe ansehen. Mit etwas Glück verirren sie sich auch auf die Seegraswiese, die zwischen dem Strand und dem Hausriff vom Cashew Grove Beach Resort liegt. Weiter draußen, eine dreistündige Bootstour entfernt kann das Weltklasse-Tauchgebiete Apo-Reef erkundet werden. Der Spot wurde 1996 zu einem Marine Nationalpark erklärt. Es ist ein wunderschönes Gebiet zum Schnorcheln und Tauchen, das etwa 385 verschiedenen Spezies beheimatet, u.a. Mandarinfische, Haie, Stachelrochen, Mantas, tropische Fische, Muränen und Schildkröten. Die steil abfallenden Wände sind mit knallbunten Korallen und Schwämmen jeglicher Form und Farbe bewachsen. Zudem gibt es hier 500 verschiedene Arten von Hartkorallen. Das japanische Schiffswrack Kyokuzan Maru ist 152 Meter lang und liegt auf ca. 35 Metern Tiefe fast senkrecht auf dem Meeresgrund. Das Schiff ist in einem sehr guten Zustand und bietet ein Zuhause für Fledermausfische und Muscheln, Barrakudas und Rochen. Der Spot Diboyuyan ist in nur fünfzehn Minuten erreicht und eignet sich mit einer Tauchtiefe zwischen drei und 28 Metern auch hervorragend für Anfänger. Zu sehen sind Weiß-, Grau- und Schwarzspitzenriffhaie, große Schulen von Doktorfischen und Fledermausfischen. Mit etwas Glück zieht sogar Walhai vorbei. In der Coron-Bucht liegen 10 betauchbare und interessante Wracks.

 

Tauchbasis/Tauchbetrieb
Das Dugong Dive Center befindet sich direkt im Resort und steht unter deutscher Leitung. Es sind Tauchgänge am eigenen geschützten Hausriff und natürlich Trips zu den Dugong-Plätzen möglich. Die meisten Tauchplätze sind maximal 30 Minuten entfernt. Das professionelle und leidenschaftliche Team sorgt für familiäres Flair und organisiert Tageausflüge zu den verschiedenen Tauchplätzen und auch Overnight-Trips. Ausflüge zum Apo Reef, der Coron Bay mit den Wracks aus dem Zweiten Weltkrieg und zu den Tara Inseln sind die 3 wichtigsten Ziele, die mit dem Tauchboot "Karen Claire" angefahren werden. Die brandneue Yacht "Tashina" bietet zudem bei mehrtägigen Ausflügen 6 Tauchern Platz und ist ideal für private Charter. Das Dugong Dive Center bietet auch Schulungen auf allen Ebenen nach PADI und TDI / SDI Kurse an. Die Grundausbildung für Anfänger beginnt im Pool des Resorts. 


 
Unsere Meinung
Das Cashew Grove Resort ist der perfekte Ort, um den Rest der Welt für ein paar Tage zu vergessen. Die Anlage ist geschmackvoll und liebevoll gestaltet. Das Dugong Divecenter betaucht die Tauchplätze um die Inseln seit vielen Jahren und kennt alle hervorragenden Topspots wie kein anderer.