. .

Service-Hotline

Wir beraten Sie gerne persönlich

Tel.: 030-88661300

zurück

Amba

 

Schiffsbeschreibung
Die Amba, das einzige Safarischiff im Norden der Malediven bietet einen unvergesslichen Tauchurlaub abseits vom Massentourismus in familiärer Atmosphäre. Nicole und Franco, die seit über 25 Jahren auf den Malediven tätig sind, betreuen ihre Gäste fast das ganze Jahr über selbst an Bord. Unterstützt werden die beiden von einer perfekt eingespielten Crew, die seit vielen Jahren in derselben Konstellation zusammenarbeitet.
Im Jahr 2016 wurde die Amba komplett renoviert und wird jedes Jahr während der Sommermonate auf den neuesten Stand gebracht.  Die Amba bietet Ihnen ein großzügiges Platzangebot sowohl im Innen, als auch im Außenbereich. Im Oberdeck befinden sich 3 von 10 Kabinen, 7 weitere geräumige Kabinen befinden sich im Unterdeck. Sie möchten keinen anderen Tauchern begegnen, einen Tauchplatz ganz für sich haben? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Der farbenfrohe Norden bietet unglaublich schöne Tauchplätze, viel Ruhe und unvergessliche Erlebnisse. Es gibt eine sehr große Artenvielfalt, somit kommen sowohl unsere Makro- als auch Großfischliebhaber auf ihre Kosten. Nur die Amba steuert seit 2004 Tauchplätze im Haa Alifu Atoll und Haa Dhaalu Atoll, ganz im Norden der Malediven an, rund 280 km von Male entfernt und in nur 35 Minuten mit dem Propellerflugzeug zu erreichen. Das Schiff kreuzt überwiegend im Haa Alifu und Haa Dhaalu Atoll, bietet jedoch auch regelmäßig Sondertouren ins Baa Atoll an. Dort befindet sich der beliebte Manta und Walhaispot "Hanifaru“. Außerdem finden Sondertouren ins Raa Atoll sowie einige "Best of Maldives“  Touren zum Saisonstart im September ab Male statt, wo kein Inlandsflug erforderlich ist . Entlegene Riffe mit Mantas und Riffhaien, aber auch Stachelrochen, Gitarrenrochen. Leopardenhaien und eine Vielzahl an sonst eher für Indonesien typische "Critters“  laden zu unvergesslichen Tauchgängen ein. Vor allem seit der letzte El Nino einen Teil der Hartkorallen auf den Malediven zerstört hat, wissen nicht nur die Unterwasserfotographen die großen, farbenfrohen Felder von Weichkorallen im Norden der Malediven noch mehr zu schätzen.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns Sie bald auf der Amba begrüßen zu dürfen.

 

Unterbringung/Verpflegung
Bis zu 20 Gäste finden an Bord Platz. Die Unterbringung erfolgt in 7 Standardkabinen im Unterdeck sowie 2 Standardkabinen und 1 Luxuskabine auf dem Oberdeck. Die Luxuskabine hat eine private Sonnen-/Schattenterrasse. Die Standardkabinen sind ausgestattet mit Doppel- und/oder Einzelbetten, individuell regulierbarer Klimaanlage, Ventilator und eigenem Bad mit Waschbecken, Dusche und WC. Die Luxuskabine ist etwas größer und verfügt zusätzlich über einen fantastischen Ausblick auf den indischen Ozean.
Alle Kabinen verfügen über individuell regelbare sehr leise Klimaanlagen. Handtücher sind im Badezimmer ausreichend vorhanden, sogar Badetücher mit Kissen für das Sonnendeck und täglich frische Handtücher für das Tauchdhoni werden zur Verfügung gestellt.
Das großzügig gestaltete Sonnendeck, teils auch überdacht, lädt mit Liegenstühlen und einer großen Liegewiese zum Relaxen ein. Auf dem Schattendeck, das im Lounge-Stil neu gestaltet wurde lässt es sich nach dem Tauchen richtig gut entspannen.
Im Salon wird mehrmals täglich das Essen serviert oder es wird sich an der Bar getroffen. Auch der Multimediabereich mit TV, DVD, Hifi sowie Bordspiele und Bibliothek ist hier zu finden. Wlan steht an Bord gegen Gebühr zur Verfügung. Tauchlampen ect. können im Salon bequem aufgeladen werden. Das Schiff verfügt über 24 Stunden Strom mit 230 Volt und deutschen Steckdosen.

 

Verpflegung:
Die Vollpension beinhaltet Frühstück, Mittagessen, Nachmittagskaffee oder Tee, Trinkwasser, Kaffee, Tee sowie Abendessen. Unsere Gäste loben vor allem die gute Qualität und Abwechslung der Küche, die unser Koch seit inzwischen mehr als 10 Jahren zubereitet. Weitere Getränke sind direkt vor Ort zahlbar.

 

            

 

Routenverlauf:
Die Route wird nach den Wetterbedingungen ausgesucht. Das Schiff kreuzt ganzjährig im Haa Alifu und Haa Dhaalu Atoll. Sondertouren werden bis ins Baa und Raa Atoll gefahren, sowie einige Touren ab/an Male. Im Baa Atoll befindet sich der bekannte Manta und Walhaispot "Hanifaru“ den wir September – Dezember anfahren. Neben dem festen Anreisetag Sonntag ist auf Wunsch auch eine individuelle tägliche Anreise nach Absprache und gegen Aufpreis möglich. Die 7 Nächte Turns gehen von Sonntag bis Sonntag. Jedes Jahr werden zusätzlich einige 10/11 Nächte Sondertouren angeboten sowie 14 Nächte mit 2 unterschiedlichen Touren (siehe Tourplan).

 

           

 

Tauchgebiete
Die Amba kreuzt ganzjährig im Haa Alifu und Haa Dhalu Atoll. Als erstes Tauchkreuzfahrtschiff durchquerte sie den noch unberührten Norden der Malediven. Start und Ende der Safaris ist Hanimaadhoo, rund 280km von Male entfernt. Der Transfer erfolgt bequem mit dem Inlandsflieger in ca. 35 Minuten. Anreisetag ist Sonntag, die Abreise erfolgt morgens.
Die unberührten Tauchplätze sind sehr gut intakt, es überwiegen farbenprächtige mit Weichkorallen bewachsene Thilas. Die Besonderheit im Norden der Malediven ist jedoch, dass die Thilas tiefer liegen als in den anderen Atollen der Malediven. Deshalb ist fast bei jedem Tauchgang ein Blauwasserabstieg und -aufstieg durchzuführen. Daher sollte bei der Safari im Norden schon ausreichend Taucherfahrung vorhanden sein. Die Betreiber der Amba empfehlen mindestens 30-50 geloggte Tauchgänge.
Das Theefaridhoo Thila ist einer der besten Tauchplätze des Atolls. Weichkorallen in allen erdenklichen Farben schmücken hier die Überhänge. Zu sehen gibt es Schwarmfisch, aber auch Haie und Adlerrochen. Auch Mantas können an den bekannten Mantaplätzen Mulidhoo oder Maavadhoo Thila gesehen werden. Bereits in der Nähe von Hanimaadhoo liegt der Amba Canyon. Das Riff zeichnet sich durch ein großes Fischaufkommen und Schwärme aus. Auf einer Tiefe von 17m bis 30m sind sehr viele schöne apricotfarbene Weichkorallen zu sehen. Der Spot Anemone Thila ist ein sehr kleines Thila mit hunderten von Anemonen, das umrundet werden kann. Des Öfteren werden Gitarrenrochen, schlafende Leopardenhaie, Haie und große Napoleons gesichtet. Das Maadhoo Wrack ist ein im Jahr 1961 gesunkenes Wrack, das in einer Tiefe von etwa 15 m liegt und sich durch ein sehr großes Fischvorkommen auszeichnet. Zu den größeren Fischen, die man hier zu Gesicht bekommt gehören Makrelen, Haie und manchmal Delphine.

 

           

 

 Tauchbetrieb
Täglich werden 2 - 3 Tauchgänge vom Dhoni aus angeboten sowie ein Nachttauchgang pro Woche (insgesamt auf einer 7 Nächte Tour ca.17 TG). Die Tauchplätze werden mit großer Sorgfalt ausgesucht und ein ausführliches Briefing auf Deutsch, Englisch und Italienisch bereitet die Taucher auf die Plätze vor.
An - und Abreisetag ist der Sonntag, an dem nicht getaucht wird. Nitrox ist an Bord vorhanden und sehr zu empfehlen. Nitroxkurse werden an Bord angeboten. Rebreathertaucher sind bei uns willkommen. Atemkalk und Sauerstoff kann zur Verfügung gestellt werden.

WICHTIG: eine Tauchunfallversicherung ist Pflicht. Mindestvoraussetzung zur Teilnahme am Tauchprogramm sind 30 - 50 Freiwassertauchgänge. Jeder Taucher benötigt eine komplette Ausrüstung inkl. Tauchcomputer und Boje mit 5-6 Meter Seil.

 

Sicherheit:
CB Set, GPS, Handy, Tiefenmesser, Radar, First Aid, Sauerstoff, Schwimmwesten, Feuerlöscher, Rauchmelder.

 

Technische Daten:
        Länge: 33 m
        Breite: 10 m
        Motor: Volvo, 430 PS
        3 Fischer Panda Generatoren, 1 Kohler Generator
        3 Bauer Kompressoren á 320 Liter
        Nitroxmembran Anlage
        Nitrox gegen Gebühr
        230 V, deutsche Stecker
        Tauchdhoni mit WC
        keine Leihausrüstung vorhanden
        Bordsprache: Englisch, fast ganzjährig ist ein deutscher Ansprechpartner vor Ort


 
Zahlung vor Ort:
Die Bezahlung an Bord ist nur bar in Euro oder USD möglich, Kreditkarten werden nicht akzeptiert.

 

Unsere Meinung 
Die MY Amba gehört auf den Malediven zu den Safaribooten der Extraklasse, top gepflegt mit sehr viel Platz, erstaunlich großen Bädern und sehr leckerem, abwechslungsreichem Essen. Die Tauchplätze sind besonders für Großfischfans perfekt.